Reichelshofen an der ehemaligen Poststraße von Würzburg nach Rothenburg o.d.Tbr. gelegen, war seit langer Zeit Poststation, Ausspanne und Gasthof. Als Gründungszeitpunkt wird das Jahr 650 vermutet, somit ist das Dorf 400 bis 500 Jahre älter als Rothenburg. Die Evang.-Luth. Kapelle St.Konrad reicht ins späte 13. Jahrhundert zurück und steht heute unter Denkmalschutz.

Prägend für die Ortschaft ist heute das Hotel Landwehrbräu mit eigener Brauerei, die Kapelle und die Miniatur Gotthardbahn Ausstellung.

Desweiteren wird Reichelshofen durch eine eigene Freiwillige Feuerwehr und den Ortweiher bereichert. An diesem Weiher kommt im tiefen Winter gerne das Dorf und die Umgebung zu einem spontanen Glühweintrinken mit Bratwurst bei Eislauf zusammen.