Freiflächenphotovoltaikanlage in Endsee

 

Änderung des Flächennutzungsplanes und Aufstellung

eines Bebauungsplanes


Gemeinderatssitzung

Die nächste Sitzung des Gemeinderates findet am Montag, 06. August 2018 um 20.00 Uhr im Sitzungssaal des Gemeindehauses statt. Wir freuen uns, die Mitbürgerinnen und Mitbürger zum öffentlichen Teil der Sitzung begrüßen zu dürfen. Durch Ihre Teilnahme zeigen Sie Interesse an der Arbeit des Gemeinderates und der Gemeindeverwaltung.

 


 

Die Gemeinde sucht eine Aufsichtsperson während der Öffnungszeiten des Grüngutsilos in Gattenhofen!

                                           Mittwoch     16.30 – 17.30 Uhr

                                          Samstag       14.00 – 16.00 Uhr

Bitte melden Sie sich in der Gemeindeverwaltung!

 

====================================================================================

 

                     Die Gemeinde verkauft die alte Viehwaage (ungeeicht)

                                                     von Bettwar

                                   Interessenten melden sich bitte in der

                               Gemeindeverwaltung unter Tel. 09861/3561

 

 


Grüngutsilo der Gemeinde

Das Grüngutsilo in Hartershofen ist ab sofort geschlossen.

Bitte bringen Sie Ihre Grüngutabfälle ab dem 01. April nach Gattenhofen. Die Gemeinde hat drei Silos angepachtet, von denen eines mit Grüngut und ein anderes mit Astholz befüllt werden soll. Die Silos befinden sich Richtung Schwimmbad.

Ab sofort muss die Gemeinde bei Anlieferung auch eine Gebühr verlangen,

die Höhe dieser wird Ihnen noch mittgeteilt.

 


 

 

Abschlagszahlungen für den Neubau der Kläranlage

 Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 Sie warten bestimmt schon seit einiger Zeit darauf, dass die Rechnungen der Gemeinde für die

 Verbesserungsbeiträge zur neuen Kläranlage in Ihren Briefkästen liegen.

 Wie Sie ja bereits wissen, ist im Oktober letzten Jahres ganz überraschend unser Geschäftsstellenleiter der Verwaltungsgemeinschaft in Rothenburg Herr Richard Streng verstorben.

 Sein Aufgabengebiet beinhaltete unter vielem anderen auch die Erstellung einer Satzung für die Umlage der Verbesserungsbeiträge. Er konnte diese leider nicht mehr fertigstellen.

 Der Erlass dieser Satzung ist unbedingt notwendig, um eine rechtlich einwandfreie

 Umlage der Kosten zu gewähren.

 Ab dem 01. Juni werden wir wieder einen neuen VG-Leiter haben und dieser wird dann als erstes damit beauftragt, diese wichtige Satzung auszufertigen.

 Die ersten Rechnungen werden Ihnen daher voraussichtlich im September/Oktober zugestellt werden.

 Wir möchten Sie hierbei nochmals um Ihr Verständnis bitten.

 


Zusatzrestabfallsäcke

 

Die Farbe der zugelassenen Zusatzrestabfallsäcke wird neu auf rot/transparent festgelegt. Bitte beachten Sie, dass die neuen rot/transparenten Zusatzrestabfallsäcke erst ab 01.01.2018 als Abfallbehältnisse zugelassen sind.

 Im Zuge der Neukalkulation der Abfallgebühren steigt die Gebühr für einen Zusatzrestabfallsack ab 01.01.2018 von 3,00 € auf 4,00 €.

Laut Auskunft des Landratsamtes können die grünen Restmüllsäcke im Jahr 2018 noch

verbraucht werden.

 


Hundesteuerzahlung in der Gemeinde

 

Sehr geehrte Hundehalterinnen und Hundehalter,

 

wird Ihre Hundesteuer noch nicht automatisch von der Gemeinde abgebucht, denken Sie bitte daran, die Hundesteuer, unter Angabe des Verwendungszweckes „Hundesteuer 2018“, bis zum 30. April auf eines der nachfolgend genannten Konten zu überweisen:

 

Bankverbindungen der Gemeinde Steinsfeld:

 

VR-Bank Mittelfranken West eG

 IBAN: DE23 7656 0060 0001 3141 49

 BIC: GENODEF1ANS

 

Sparkasse Ansbach

 IBAN: DE12 7655 0000 0000 2891 40

 BIC: BYLADEM1ANS

 

Bitte beachten Sie, dass die bisher übliche persönliche Zahlungsaufforderung künftig nicht mehr verschickt wird und Sie deshalb selbst zur Einhaltung der Zahlungsfrist verpflichtet sind.

 

Nutzen Sie die Vorteile des SEPA-Lastschriftverfahrens.

 

Für Fragen und Auskünfte wenden Sie sich bitte an die Verwaltungsgemeinschaft Rothenburg o.d.T., Herr Stelczner 09861/9435-21.

 


Grundsteuerzahlungen in der Gemeinde

Sehr geehrte Grundstückseigentümer,

haben Sie Ihrer Gemeinde noch kein SEPA-Lastschriftmandat erteilt, erhielten Sie bisher am Jahresanfang automatisch von der Gemeinde die Mitteilung über die fälligen Grundsteuerzahlungen mit den zugehörigen Überweisungsträgern. Aus Gründen der Verwaltungsvereinfachung entfällt seit 01. Januar 2016 die Versendung dieser Zahlungsaufforderungen.

Wir bitten Sie deshalb, die Zahlung der Grundsteuer künftig selbständig zu den Fälligkeitsterminen an die Gemeinde zu veranlassen. Die Grundsteuer ist gemäß § 28 Abs. 1 Grundsteuergesetz jeweils zum 15.02./15.05./15.08./15.11. zu entrichten. Die Betragshöhe entnehmen Sie bitte dem aktuellen Grundsteuerbescheid.

 

Bankverbindung der Gemeinde Steinsfeld

VR-Bank Mittelfranken West eG                         

IBAN: DE23 7656 0060 0001 3141 49        

BIC: GENODEF1ANS

Sparkasse Ansbach                                      

IBAN: DE12 7655 0000 0000 2891 40        

BIC: BYLADEM1ANS


Oder nutzen Sie die Vorteile des SEPA-Lastschriftverfahrens und erteilen für die Zahlung

der Grundsteuer ein SEPA-Lastschriftmandat.

Für Fragen und Auskünfte wenden Sie sich bitte an die Verwaltungsgemeinschaft Rothenburg o.d.T.,

Frau Moll 09861/9435-22.


Überreichung des 2. Förderbescheides für den Breitbandausbau

 

in der Gemeinde Steinsfeld

 

 

Am 01. Dezember konnte ich zusammen mit Kollegen Fickel von der Gemeinde Gerolfingen aus den Händen von Hr. Staatssekretär Füracker den Förderbescheid für den weiteren Ausbau des schnellen Internets in der Gemeinde Steinsfeld entgegennehmen. Der Freistaat Bayern unterstützt den Ausbau mit einer Fördersumme von 456.312,-- €, für die Gemeinde verbleibt noch ein Restbetrag von 114.000,-- €. Den Auftrag für den Ausbau hat die Deutsche Telekom erhalten. Im Moment laufen die Detail-Planungen, wann mit den Baumaßnahmen begonnen wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden. Laut Vertrag muss der Ausbau im September 2019 abgeschlossen sein. Bei dieser zweiten Ausbau-Stufe werden die bisher unterversorgten Gemeindeteile Ellwingshofen, Possenmühle, Gipshütte, Chausseehaus, Urphershofen und die Gewerbebetriebe Steinbruch, Asphalt-Mischwerk und Siniat an das Glasfasernetz angeschlossen.

 


Am 23. April fand in Nürnberg im Heimatministerium die Übergabe der Breitband-Förderbescheide durch  Finanzminister Dr. Markus Söder und Staatssekretär Albert Füracker statt.

  Den Förderbescheid können Sie einsehen unter folgender Internet-Adresse:

http://www.schnelles-internet-in-bayern.de/ext_data/BBZ_Veroff_Links_Table_new.html 


Schnelles Internet in Bayern

 

Der Freistaat Bayern beabsichtigt, den sukzessiven Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen in Gewerbe- und Kumulationsgebieten mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Downstream und mindestens 2 Mbit/s im Upstream (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) zu fördern.

Der Gemeinde Steinsfeld hat 1 Erschließungsgebiet festgelegt, in dem Bedarf für den Ausbau eines NGA-Netzes bestehen könnte.

Es handelt sich dabei um folgendes Erschließungsgebiet:

 

  1. Kumulationsgebiet "Bettwar-Reichelshofen-Endsee"

Grundlage für eine Erschließung ist der entsprechende Bedarf der in diesem Kumulationsgebiet angesiedelten Unternehmen gemäß § 2 Abs. 1 Satz 1 Umsatzsteuergesetz (UStG).

Besteht ein Ausbaubedarf, sollen grundsätzlich alle Anschlussinhaber in den Kumulationsgebieten mit den in Absatz eins genannten Bandbreiten versorgt werden, zumindest aber mit einer Übertragungsrate von mindestens 30 Mbit/s im Downstream. Der Bedarf an einer Übertragungsrate von mindestens 50 Mbit/s im Downstream und mindestens 2 Mbit/s im Upstream derjenigen Unternehmer, die diesen Bedarf glaubhaft gemacht haben, muss stets befriedigt werden.

Die Angaben im Rahmen dieser Bedarfsermittlung sind für Sie freiwillig und sollen der Ermittlung von notwendigen Breitbandanschlüssen dienen. Zielsetzung ist eine flächendeckende Hochleistungsanbindung in dem Kumulationsgebiet.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Hans Beier

1. Bürgermeister

Steinsfeld, den 17.06.2013

 

Bedarfsabfrage:

Download
ISY_MEDIA_53a94d24d5d44Steinsfeld_Bedarf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Bekanntmachung Auswahlverfahren:

Download
Steinsfeld_Bekanntm__Auswahlv__einstufig
Adobe Acrobat Dokument 30.7 KB

Markterkundung Ergebnis:

Download
Steinsfeld_Markterkundung_Ergebnis.pdf
Adobe Acrobat Dokument 113.2 KB

Ergebnis der Ist- und Bedarfsermittlung im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Gewerbe- und Kumulationsgebieten in Bayern (BbR). Veröffentlicht am 13.05.2014

Download
SteinsfeldAbfrageNetzbetreiberallgemein.
Adobe Acrobat Dokument 39.0 KB